Coaching Box

Wie du mir, so ich dir…?

Ein Lebensmotto das bestimmt jeder von uns kennt. Aber macht diese Einstellung wirklich Sinn? Macht es tatsächlich Spaß jemanden mit den eigenen Waffen zu schlagen? Manchmal wahrscheinlich schon, das Problem ist dann nur, dass die ganze Sache zu einem unendlichen Streit werden kann. Denken Sie nur an den bekannten Film aus den 80er Jahren „Der Rosenkrieg“. Hier haben sich die beiden Hauptprotagonisten solange gegenseitig alles zu Fleiß getan, bis beide daran umgekommen sind.

Gut, zugegeben… das ist ein Extrembeispiel. Trotzdem finde ich persönlich, dass ein Lebensmotto wie „Wie du mir, so ich dir“ irgendwann auch richtig fad wird.

Haben wir nicht alle schon im Kindergarten gelernt „Der Klügere gibt nach“? Das hat schon auch was… Außerdem überraschen Sie Ihr Gegenüber dadurch und nehmen ihm / ihr so auch richtig den Spaß an jeder Streiterei.

Natürlich darf man sich nicht anmerken lassen, in Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten fortan immer der „Klügere“ zu sein. Das könnte den Frieden auch wieder empfindlich irritieren.

Nein…, ganz diplomatisch und souverän. Einfach mal nicht vom gewohnten „Streit-Fahrwasser“ mitreißen lassen, sondern neue Ideen und Ansätze in Diskussionen einbringen.   Spielen Sie auch mit offenen Fragen. Beziehen Sie Ihr Gegenüber mit ein. Zum Beispiel mit Sätzen wie:“ Was schlagen denn Sie vor? Wie wollen wir mit dieser Sache / diesem Problem jetzt umgehen?“. Somit holen Sie den anderen / die andere auch mit an Bord. Sie diskutieren Themen gemeinsam aus und finden auch gemeinsam eine Lösung. Was wiederum den großen Vorteil hat, dass Sie denselben Lösungsweg verfolgen werden und somit auch beide Verantwortung dafür übernehmen müssen.  So kann dann keiner mehr die Schuld auf den jeweils anderen schieben, sollte es zu irgendwelchen weiteren Schwierigkeiten kommen.

Dieser oben vorgeschlagene Satz  „Was schlagen denn Sie vor…?“ kann übrigens an jede Situation angepasst werden und entschleunigt sogar jede Schwiegermutter. Ehrenwort! Wenn Sie das nächste Mal für irgendetwas persönlich angegriffen werden, zum Beispiel auch jetzt rund um Weihnachten und sämtliche anstehende Familienfeste, nutzt dieser Satz wahre Wunder. Nämlich aus dem ganz einfachen Grund, dass Sie sich bei Angriffen nicht mehr verteidigen, sondern ganz gezielt gegensteuern. Und das mit nur einer Frage. Sie werden sehen, wie toll das funktioniert… Und wie langweilig die Diskussionen mit Ihnen für andere plötzlich werden. Vor lauter Langeweile wird dann irgendwann auch gar niemand mehr mit Ihnen diskutieren und streiten wollen, weil jeder weiß, dass Sie eh nicht darauf eisteigen. Und das macht doch im Endeffekt viel mehr Spaß, als andere mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Oder?
Probieren Sie’s doch einfach mal aus 🙂 …