Glücklicher Leben

Wer suchet, der findet…

… oder sollten wir uns einfach finden lassen?

Ist es nicht so, dass viele von uns ein Leben lang nach etwas suchen, ohne eigentlich ganz genau zu wissen nach was? Wir suchen, weil wir oft das Gefühl haben etwas noch nicht gefunden zu haben. Da ist so ein Gefühl von „Leere“, das man häufig gar nicht richtig beschreiben kann. Ich vergleiche es jetzt einmal mit dem emotionalen Zustand von „noch nicht ganz angekommen“.

Was erträumen wir uns aber wirklich? Wo wollen wir denn ganz konkret ankommen, um zu wissen, jetzt passt es. Jetzt weiß ich, dass ich genau dort bin, wo ich immer hinwollte.

Ich persönlich glaube ja, dass wir dort nie ankommen werden, wenn wir uns nicht einmal die Zeit nehmen es für uns selbst ganz genau und detailliert auszuformulieren und auch aufzuschreiben. Oder noch besser, es zu visualisieren. In einem Bild, einer Postkarte, einer Collage – was am besten zu Ihnen und Ihren ganz eigenen Zielen passt.

Solange wir nämlich nur wissen, dass sich unser Leben noch nicht so rund anfühlt, wie wir es uns selbst wüschen würden, bleibt hier immer das Gefühl dieser „Leere“. Erst wenn wir für uns definiert haben, was sich tatsächlich ändern muss, dass es sich voll und schön anfühlt, ganz einfach nach Geborgenheit anfühlt, dann erst können wir uns auf den Weg machen, dieses Gefühl auch wirklich zu erreichen.

Was möchten Sie denn in Ihrem Leben ändern, um sagen zu können, jetzt passt es. Jetzt habe ich gefunden, nach was ich mich unterbewusst und auch immer bewusster gesehnt habe. Das fehlende Teilchen um mich so richtig geborgen und aus ganzem Herzen glücklich zu fühlen.

Schreiben Sie sich Ihre Wünsche auf und wiederholen Sie immer wieder in Ihrem Kopf. Dann werden Sie diese nämlich so tief in sich selbst verankern, dass Sie ganz automatisch in die richtige Richtung gehen werden. Um genau das zu finden, was Sie sich schon immer gewünscht haben.

Eine schöne Reise dorthin wünscht Ihnen

Ihre

Dr. Sabine Schneider