Glücklicher Leben

Was ist das Geheimnis für gutes Gelingen?

Eine gute Einstellung! Es gibt Dinge, an die glauben wir selbst ganz fest. Und sie gelingen uns. Weil wir auch keine Sekunde daran zweifeln. Unser Bauchgefühl gewinnt hier ganz souverän gegenüber dem grübelnden Kopfgefühl.

Scheitern können wir nur, wenn wir zu viel nachdenken und ob dieser Tatsache auch vergessen an uns zu glauben. Oder noch viel schlimmer, es uns selbst erst gar nicht zutrauen. Weil wir Stimmen von außen mehr vertrauen als unserer eigenen. Oder weil wir seit unserer Kindheit mit Glaubenssätzen gepiesackt werden, die wir dann irgendwann auch wirklich glauben. Und unser Leben danach ausrichten.

Derweil ist die Lösung so einfach. Die liegt nämlich auch in unserer Kindheit. Dort sind all‘ unsere tiefsten Bedürfnisse verankert. Unser Bauchgefühl ist zugleich auch unser inneres Kind. Das immer weiß, was wir uns wünschen und ganz besonders auch welche Bedürfnisse wir haben.

Je erwachsener wir werden umso mehr beginnen wir aber plötzlich auf unseren Kopf zu hören. Und der hat sehr häufig die ganz schlechte Angewohnheit nicht ans gute Gelingen zu glauben, sondern ans böse Scheitern. Und der Kopf schickt daraufhin dem Bauch, unserem Kinder-Ich, die Botschaft es doch einfach lieber sein zu lassen und gar nicht erst zu probieren.

Glauben Sie mir. Das einzige was Sie in diesem Zusammenhang dann sein lassen sollten ist genau das – es Ihrem Kopf zu glauben. Lernen Sie wieder Dinge einfach auszuprobieren. Und fest daran zu glauben.
Sonst hätten wir doch alle auch niemals gelernt zu laufen, oder gar Fahrrad zu fahren. Oder bin ich hier gar die Einzige die umgefallen ist, sich weh getan hat und trotzdem wieder aufgestanden ist? So ist das nunmal eben. Kinder wissen aber, dass sie es schaffen werden. Und wir Erwachsenen wissen es irgendwann nicht mehr. Deshalb müssen wir es wieder lernen. Und damit das schneller geht auch jetzt sofort damit anfangen! Das ist das ganze Geheimnis. Die Lösung, ob etwas gelingt oder nicht, sind im Endeffekt nur Ihre eigenen Gedanken….
Wenn diese positiv sind, werden Sie nämlich auch bei Schwierigkeiten sofort eine Lösung finden. Wie damals beim Radfahren lernen. Sie sind einfach wieder aufgestiegen und haben den einen, oder anderen, Fahrfehler einfach nicht mehr gemacht. Ich kenne zumindest niemanden der zweimal falsch über einen Kanaldeckel gefahren ist. Aber auch niemanden, der nie am eigenen Leib spüren musste, wie es sich anfühlt, wenn es nunmal eben passiert…