Coaching Box

Schauen Sie auch auf Ihre eigene Work Life Balance…?

Definieren Sie Ihre eigene Work-Life-Balance-Wertekarte –IBOSC©
(Individual Burnout Scorecard). Wie oft haben Sie sich schon überlegt,
dass Sie so gerne mehr Zeit für sich hätten. Für Ihre Familie, Ihr eigenes
Bewegungsprogramm, Zeit für Wellness etc. Und ständig steht eine
Verpflichtung der anderen im Weg. Dem Job die Familie, der Familie der
Job, dem eigenen Bewegungsprogramm beides …

Erarbeiten Sie sich Ihre eigene IBOSC© und finden Sie wieder zurück zu Ihren eigenen Ressourcen – lernen Sie wieder auf sich selbst zu schauen! Sie dürfen das!

Schauen wir uns heute einmal Ihre persönlichen Erfolgsfaktoren an. Alles, was für Sie und Ihren individuellen Erfolg wichtig ist.

Wie definieren Sie Ihre eigene Rolle privat – in der Familie, im Job, mit Freunden…

Was brauchen Sie in diesem Zusammenhang persönlich, um glücklich zu sein?

 

Was sind Ihre persönlichen inneren Antreiber? Was motiviert Sie, um in der Früh aufzustehen, für andere da zu sein, arbeiten zu gehen, Leistung zu bringen….

 

Was sind Ihre äußeren Antreiber? Wer motiviert Sie in Ihrer Familie, im Job? Wer lobt Sie? Und wer aller ist besonders froh, dass es Sie gibt – und, dass Sie so sind, wie Sie sind?

 

Was sind Ihre persönlichen Kernkompetenzen?

Was haben Sie in Ihrem Leben schon alles erreicht, worauf Sie besonders stolz sind…

 

Was haben Sie bis heute schon alles gelernt? Welche Ausbildungen haben Sie absolviert?

 

Was möchten Sie vielleicht noch alles lernen? An Ausbildungen absolvieren?

 

Welches Wissen können und wollen Sie auch bereits weitergeben – und an wem?

 

Wie definieren Sie Ihre finanziellen Antreiber?

Was haben Sie bis dato finanziell schon alles erreicht?

 

 

Was will ich in diesem Zusammenhang noch alles erreichen?

 

Was muss ich in diesem Zusammenhang auch noch alles erreichen, um Leben zu können (und es neben meinen Fixkosten auch genießen zu können)?

 

Wenn Sie sich Ihre eignen Antworten jetzt noch einmal genau durchlesen…

Was können wollen müssen Sie loslassen, um zukünftig mehr auf sich selbst zu schauen?

… kann ich loslassen…

 

 

… will ich loslassen…

 

… muss ich loslassen…

 

Wie genau kann ich diesen „LOslass-Prozess© („Lösungsorientiertenr Loslassprozess) “ jetzt für mich selbst konkret gestalten?

Was ist dafür für Sie persönlich wichtig/ nötig?