Glücklicher Leben

Neues aus der gesunden Genussküche

Grillgemüse mit Hummus

Haben Sie schon einmal probiert wie extrem lecker es schmeckt, wenn man Gemüse aus dem Backofen isst?
Das ist ein bisschen wie Urlaub am Meer. Ich hab‘ mir dieses Essen gestern Abend wieder einmal zubereitet und ganz gemütlich, bei einem schönen Glas Wein, auf meinem Balkon genossen.

Dafür habe ich kleine Tomaten, Paprika, Fenchel, Radicchio Trevisano (Salatblätter) klein geschnitten und mit grobem Salz und Olivenöl zuerst in einer Schüssel mariniert, bevor ich alles auf ein Backblech gelegt und in den Ofen geschoben habe. Diesen habe ich während meinen Vorbereitungsarbeiten bereits auf 180° (Umluft) vorgeheizt und das Gemüse dann bei etwas reduzierten 160°  für 35 Minuten im Ofen gelassen (das kann je nach Ofen auch ein bisschen schneller gehen, oder länger dauern – man kann optisch aber sehr gut erkennen, wann das Gemüse fertig ist).
Nach 15 Minuten „Backzeit“ habe ich dann noch ein paar Stangen frischen Rosmarin auf das Gemüse gelegt – zuvor habe ich die Gemüsestücke auch noch gewendet.

Für die letzten 5 Minuten wechselte ich die Einstellung noch von Umluft auf Oberhitze.

Während das Gemüse im Backofen mediterrane Urlaubszüge annahm habe ich im Thermomix (dafür eignet sich aber auch jeder andere Mixer) eine Dose vorgegarte Kichererbsen (abgetropft und gut abgewaschen) mit 2 Esslöffeln Tahini (orientalische Sesampaste), 125ml Wasser, einem großzügigen Schuss Sesamöl und ein paar leicht gesalzenen Erdnüssen püriert und einer Harissa Gewürzmischung, Salz & Pfeffer abgeschmeckt.

Fertig. Das Ganze dann auf einem Teller schön dekorieren und einem kleinen kulinarischem Kurzurlaub steht nichts mehr im Weg :o) .

Der Hummus hält sich im Kühlschrank übrigens noch ein paar Tage und das Grillgemüse passt, sollte noch eines übrig bleiben, am nächsten Tag ganz prima als Beilage, oder auch als Topping auf einem Salat.

Guten Appetit und einen schönen kulinarischen Kurzurlaub wünscht Ihnen

Ihre

Dr. Sabine Viktoria Schneider