Glücklicher Leben

Neues aus der gesunden Genussküche

So schlecht schmeckt Tofu ja gar nicht….

In meiner Jugend hatte ich mein erstes und bis zum vergangenen Donnerstag auch letztes Tofu-Erlebnis. Damals war es furchtbar. Zu diesem Zeitpunkt war Tofu noch völlig unbekannt – und somit leider auch die Formen einer möglichen geschmacklich vertretbaren Zubereitung. Und genauso hat es damals auch geschmeckt…
Deshalb hab‘ ich nie mehr (in den letzten 25 Jahren) auch nur ansatzweise daran gedacht etwas mit Tofu zu essen.

Bis ich letzte Woche bei einem beruflichen Treffen in einer Firmenkantine plötzlich mit einem Tofu-Gericht konfrontiert wurde. Da ich im Vorfeld leider schon zugegeben hatte wirklich hungrig zu sein und in diesem Fall auch mein Notfall-Argument – „Das kann ich „leider“ nicht essen, ich bin Vegetarerin“ (was auch nur zu 80% stimmt – manchmal muss ich aber akut zur 100% Vegetarierin werden, sollte ich mit Speisevorschlägen konfrontiert werden die ich emotional einfach nicht verkraften würde – optisch und geschmacklich….) – situationsbedingt auch nicht nutzen konnte, musste ich durch und mir eine Portion nehmen.

So habe ich dieses Tofu-Gericht über mich ergehen lassen. Zumindest war das meine erste Einstellung dazu.
Es war dann aber überraschenderweise wirklich lecker. Ich bin bis jetzt positiv beeindruckt von dem Geschmack und der Zubereitungsidee.

Deshalb habe ich mir am Wochenende selbst auch sofort etwas mit Tofu gekocht – auch wenn ich heute vor einer Woche noch nicht gedacht hätte, so etwas jemals schreiben zu können.

Meine Tofu-Premiere war ein Curry mit Wildreis und frischem Chili.

Dafür habe ich Tofu in Würfel geschnitten und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl und Chili angebraten und parallel dazu schon den Wilrdreis vorgekocht (jedoch nicht ganz fertig, da ich wusste, dass er auch im Curry noch etwas mitgekocht und auch hier noch weicher wird).
Nachdem das Tofu außen eine schöne Farbe bekam habe ich es mit Kokosmilch abgelöscht und mit Harissa- und Thai Curry Pulver schön scharf gewürzt und den Reis beigemengt und alles noch 10 Minuten gemeinsam vor sich hinköcheln lassen.
Fertig! Und wirklich lecker!

Jenachdem wie Sie zu Tofu stehen könnten Sie diesem Rezept wirklich auch mal eine Chance geben. Ich verspreche Ihnen, es zahlt sich aus :o) .