Glücklicher Leben

Jedes Problem ist eine verkleidete Chance

Das erkannte schon Benjamin Franklin, der Schriftsteller dieses Zitats. Und er hatte so recht damit.

Wenn man retrospektiv auf frühere Probleme sieht erkennt man nur zu oft, dass diese im Endeffekt sogar wirklich positive Veränderungen mit sich gebracht haben.

Dies bleibt jedem von uns am Anfang jedoch leider noch verborgen. Zu Beginn, wenn wir mit großen Herausforderungen konfrontiert sind, ist jeder erst einmal in der Schockstarre. Bevor man dann auch noch durch das Tal der Tränen muss.
Eine Phase, in der wir alle gerne in Selbstmitleid vergehen und traurig sind, dass schon wieder etwas in unserem Leben nicht geklappt hat. Diese Phasen sind schwer, aber trotzdem von enormer Wichtigkeit weil sie uns letztendlich helfen zu wachsen und unsere eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Nach einiger Zeit der Trauer dürfen wir dann aber nicht vergessen auch wieder nach vorne zu schauen und zu überlegen, wie es jetzt weitergehen kann. Was wir aus dem Problem und auch aus dem damit verbundenen eigenen Scheitern lernen können und was wir tun müssen, dass uns so etwas nicht mehr passiert.

Wichtig ist es zudem immer sich vor Augen zu halten, dass jedes Problem auch eine Chance in sich birgt. Und wie schon meine Großmutter zu sagen pflegte „Selten ein Schaden wo nicht auch ein Nutzen ist“…

Deshalb… machen Sie was draus! Ganz egal welche Herausforderung Sie möglicherweise gerade stemmen müssen. Sie werden das schaffen!

Wie würden Sie die Sache denn angehen, wenn Sie die Gewissheit hätten nicht scheitern zu können? Was würden Sie tun, wenn Sie ganz sicher wären, dass das auch klappt?

Und warum machen Sie das jetzt nicht? Warum versuchen Sie es nicht einfach?
Was kann schlimmstenfalls passieren?

Es hat keinen Sinn sich immer nur an den Dingen zu orientieren, die schief gehen könnten. Dann fehlt einem nämlich auch der Mut auch einmal etwas ganz Neues, lebensveränderndes, auszuprobieren.
Und… dann kann es auch passieren, dass die Chance, die diese Herausforderungen eigentlich hätte hervorbringen sollen, in ihrer Verkleidung versteckt bleibt. Und das wäre enorm schade. Dann wäre nämlich auch das „Problem“ an sich „umsonst“ gewesen. Dieses soll uns nämlich vielleicht nur den Weg in eine neue Richtung zeigen.

Also… halten Sie die Augen offen um diesen Weg zu erkennen und seinen Sie mutig genug den ersten Schritt in die neue Richtung zu gehen!

Viel Erfolg dabei und eine gute Reise in eine chancenreiche Zukunft wünscht Ihnen

Ihre

Dr. Sabine Schneider