Glücklicher Leben

Ich freue mich wenn es regnet…

Zugegeben… ich bin eine unheilbare Optimistin. Das macht das Leben für meine Umwelt vielleicht auch gar nicht immer ganz leicht. Mein eigenes aber schon. 

Wo andere irgendwelche Probleme und mögliche Herausforderungen sehen, blende ich vieles einfach aus und für wieder anderes (für alles was nicht einmal ich ausblenden kann) suche ich eine möglichst pragmatische Lösung.

Ich mag‘ es nämlich gerne unkompliziert. Weil’s einfach angenehmer ist. Das Leben ist ja ohnehin oft herausfordernd genug. Da muss man sich ja echt nicht selbst auch noch weitere Herausforderungen suchen die einem das Leben schwer machen.

Unsere Gedanken beeinflussen nämlich unser gesamtes Leben. Und leider nicht einmal „nur“ unseres, sondern auch das unserer Mitmenschen. Wenn jemand überall ständig Probleme sucht wird er / sie diese nämlich leider auch finden. Es heißt ja nicht umsonst „Wer suchet, der findet“. Ich persönlich weigere mich aber ganz entschieden etwas zu finden, was ich mit Sicherheit nicht finden will und schon gar nicht freiwillig suche.
Ganz im Gegenteil! Ich bin heilfroh, wenn ich von meinen eigenen Problemen nicht gefunden werde.

Auch wenn Sie sich jetzt vielleicht denken „Das klingt zwar plausibel, aber ich kann das nicht. Dafür bin ich viel zu sehr Realist“. Für all’ diejenigen habe ich eine absolut gute Nachricht.
Positives Denken kann man lernen! Außerdem hat Optimismus nichts mit mangelnder Realität zu tun. Sondern ausschließlich mit unserer eigenen Einstellung wie wir mit der unvermeidbaren Realität umgehen.

Nehmen wir einmal Karl Valentin als Beispiel. Eine ganz besonders schöne Einstellung von ihm war „Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue regnet es auch. Ja… auch wenn wir kollektiv schlecht aufgelegt sind wenn es einmal einen ganzen Tag lang regnet. Es wird einfach weiterregnen.

Es ist wie immer eine Frage unserer eigenen Einstellung. Und ich finde, an genau dieser sollten wir unbedingt arbeiten. Für unsere eigene Lebensqualität. Denn warum sollten wir uns das Leben selbst schwerer machen als es ohnehin schon manchmal ist…