Glücklicher Leben

Genussvoll Abnehmen

Wer kennt das nicht? Man nimmt sich ganz fest vor ein paar Kilo abzunehmen, setzt sich dafür eine (manchmal utopische) Zahl – ebenfalls in Kilo – und das meist verbunden mit einem (utopischen) fixen Datum wie der nächste Urlaub, oder viel schlimmer, die nächste Familienfeier, oder was auch immer. Auf jeden Fall ist das Ziel abzunehmen meist verbunden mit irgendeinem Event, oder ähnlichem.

Dann beginnt der Teil mit der selektiven Wahrnehmung. Wir lesen auf sämtlichen Frauenzeitschriften nur noch Headlines wie „3 kg in 2 Tagen“ (was mir persönlich noch nie gelungen ist), oder „Bauch weg in 7 Tagen“, oder andere spektakuläre Versprechen. Untermauert durch strahlend glückliche und natürlich schlanke Models, die neben einer Traumfigur auch keine Falten haben. Unglaublich wie gut man nach dieser Diät aussieht… Man probiert diese also auch selbst hochmotiviert aus, bis man nach den versprochenen 7 Tagen feststellen muss, dass der Bauch nach wie vor da ist, dafür die gute Laune weg und vor lauter abnehmen auch noch Falten ins Gesicht geschrieben sind. Wobei es dahin gestellt sei ob es sich dabei um Zornesfalten handelt, ob der Tatsache nicht abgenommen zu haben, oder tatsächlich um „Schlankheitsfalten“, da man ja leider meistens von oben nach unten abnimmt. Also zuerst im Gesicht, dann am Busen und erst viel später am Bauch und irgendwann dann an Po und Oberschenkeln. Aber wir sprechen ja auch von einer 7-Tages-Bauch-weg-Diät, da wäre es jetzt ja fast unfair zu erwarten, dass sich in diesen 7 Tagen auch noch was an Po und Oberschenkeln verändern soll….

So, was aber jetzt? Die 7 Tage sind rum, der Bauch ist noch da und das „abnehmwürdige“ Event / Datum rückt immer näher. Da hilft jetzt nur noch Plan B. Ein Kleid, das den Bauch einfach wegkaschiert – notfalls mithilfe der seit Bridget Jones berühmt gewordenen Unterwäsche – und gegen den Frust ein Glas Weißwein, oder ein Stück Schokolade. Man kann eben einfach nichts erzwingen, manche Dinge im Leben man muss langfristig planen. Wie auch die Sache mit dem Abnehmen und der Figur.

Bei mir war es vor ein paar Jahren dann endlich so weit. Eine Ernährungsform zu finden, bei der ich mein Essen absolut genießen darf, und das sogar in Kombination mit einem Glas Wein, und trotzdem abzunehmen. Und das lässigste bei der ganzen Sache ist, dass ich mein Gewicht, trotz des Genießens, doch tatsächlich gehalten habe. Mittlerweile seit 10 Jahren! Seitdem stressen mich auch anstehende Familienfeiern nicht mehr – zumindest nicht, was meine Figur betrifft.

Jetzt aber zurück zu dieser Wunderdiät, welche ich in einem Buch entdeckt habe, das auch einen sehr wundersamen und trotzdem extrem vielversprechenden Namen trägt. „Ich esse um abzunehmen“ von Michael Montignac. Ein Mann der mein Leben verändert hat. Danke! Dieses Buch hält wirklich was es verspricht! Man darf, und muss sogar, essen um abzunehmen. Es ist, wie so oft im Leben, eben nur die Frage was – in diesem Fall bezogen auf, was man isst… Und genau hier gibt es ein paar kleine extrem pragmatische Tricks. Wussten Sie zum Beispiel, dass Sie auf einen Teller Pasta (al dente) nicht zunehmen, auf einen Teller zerkochte Pasta jedoch schon. Mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass zerkochte Pasta ohnehin bescheiden schmeckt, nimmt man darauf dann auch noch zu. Weil durch das lange kochen nämlich die Stärke in den Nudeln verändert wird. Ebenso wie Karotten beim Kochen Zucker freisetzen (deshalb schmecken sie ja auch so süßlich).

Wenn man dieses Buch liest stolpert man von einem „Aha-Erlebnis“ ins nächste, kommt aus dem Kopfschütteln ob der nicht leugenbaren Logik gar nicht heraus und nimmt dann tatsächlich ab, obwohl man Pasta mit einem Glas Wein genießt, vorher einen Teller Antipasti und nachher noch ein Stück Käse.

In dieser Blog-Kategorie möchte ich Ihnen zukünftig gerne immer ein paar Ideen vorstellen, wie auch Sie genussvoll und nachhaltig abnehmen können und bestimmt gleich viel Spaß dabei haben werden wie ich. Und wenn Sie zudem einmal Interesse an einem ganz individuellen Ernährungsplan haben – also sozusagen eine Inspiration zu Ihrer ganz eigenen Lustdiät – dann freue ich mich, wenn Sie mich kontaktieren, oder in meiner Praxis besuchen. Oder wir uns ganz einfach online abstimmen.
Sie werden sehen, mit dieser Lustdiät klappt es auch bei Ihnen mit dem Abnehmen. Versprochen!