365 glückliche Tage

Das Glück selbst in die Hand nehmen

Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich wünschen von anderen Wertschätzung zu bekommen und glücklich gemacht zu werden?

Die immer noch hoffen, dass der eigene Partner am Abend für Sie, nach einem anstrengenden Arbeitstag, liebevoll kocht, Ihnen am Samstag vom Wochenmarkt Blumen mitbringt, dass Ihnen Ihre Kinder am Sonntag das Frühstück ans Bett bringen (und danach die Küche selbst wieder aufräumen)? Sie auch einmal gefragt werden, was Ihnen jetzt gut täte und Ihr Chef im Büro  so viel Empathie besitzt zu erkennen was Sie sich beruflich wünschen, weil Sie alle Anforderungen dafür mitbringen würden.

Wenn Sie auf all‘ diese Dinge warten, befürchte ich, wird es jetzt Zeit, dass Sie lernen müssen diese Erwartungshaltung loszulassen.

Was nicht bedeutet, dass Ihnen gar keiner Ihrer Wünsche erfüllt werden wird. Es wird einfach nur schneller gehen. Sie kennen ja bestimmt die Redewendung „Jeder ist seines Glückes Schmied“.
Und genau basierend auf dieser Einstellung sollten Sie Ihr eigenes Glück aktiv mitgestalten.

Es gibt darüber hinaus auch noch eine andere Redewendung: „Tue Gutes und rede darüber“.
Chefs und viele andere Menschen in Ihrer Umgebung (ich befürchte sogar fast, dass wir hier von etwa 80% sprechen) brauchen einfach manchmal ein bisschen Hilfe um zu erkennen, was SIE ganz persönlich glücklich macht. Also sagen Sie es Ihnen doch einfach.

Es kann ja nichts passieren… Außer…, dass trotzdem nichts passiert. Und dann sind im Notfall eben  Sie selber dran, sich um sich selbst zu kümmern.

Wenn Sie sich Blumen wünschen, kaufen Sie sich einen Strauß (dann gefällt er Ihnen wenigstens auch wirklich), wenn Sie sich am Abend ein gemütliches Essen für Ihr seelisches Wohlbefinden wünschen, schnappen Sie sich ein Glas Wein und kochen Sie für sich selbst (oder rufen Sie beim Asiaten um die Ecke an), wenn Sie am Sonntag im Bett frühstücken wollen, dann nehmen Sie sich Ihr Frühstück am nächsten Sonntag einfach mit ins Schafzimmer und wenn Sie von Ihrem Chef mehr Anerkennung und Verantwortung wollen, sprechen Sie ihn darauf an und visualisieren Sie basierend auf praktischen Beispielen, warum Sie diese Anerkennung und Verantwortung auch wirklich verdienen.

Glück ist ein Gefühlszustand, den wir ausstrahlen. Sind wir glücklich sieht man das. Und Glück ist ansteckend. Wenn Sie glücklich sind, machen Sie auch andere glücklich. Alleine das ist es doch schon wert, für das eigenen Glück selbst zu sorgen und dadurch auch andere zu motivieren glücklich zu sein. Oder J ?