Monate: Februar 2019

Gelassenheit üben

Kennen Sie auch Personen die immer ausgeglichen und entspannt sind? In jeder Situation und Lebenslage.Ich selbst fühle mich daneben dann ehrlicherweise oft noch gestresster als ich es im diesem Moment ohnehin schon bin. Wenn man diese Personen näher beobachtet hat man, finde ich, auch stets den Eindruck, dass diese Leute immer – und damit meine ich immer – völlig gelassen und mit beiden Beinen am Boden die größten Herausforderungen mit einem Lächeln auf den Lippen meistern. Und dabei zudem freundlich und hilfsbereit bleiben. Ich bin auch freundlich und hilfsbereit – wenn es passt. Wenn ich unentspannt bin befürchte ich aber leider, dass mich meine Außenwelt nicht immer so erlebt. Deshalb habe ich nun versucht mir eine Strategie zurecht zu legen um meine eigene Gelassenheit stetig zu üben. Vielleicht haben Sie ja Lust mitzuüben. Ich stelle Ihnen meine Strategie in meinem heutigen Eintrag einfach mal vor… Dann können Sie sich noch immer entscheiden :o) . • Regelmäßig 10 Minuten Zeit nur für mich da sein – und vielleicht für ein Stück Schokolade, oder in meinem Fall …

Mir geht’s richtig gut…

…seit dem ich mir wieder mehr Zeit für mich selbst nehme und ich zudem konsequent dahingehende Prioritäten setze. Wir leben heute in einer Welt, in der Zeit zu etwas ganz Besonderem geworden ist. Und trotzdem gehen wir leider oftmals nicht richtig mit unserer Zeit um. Weil unsere Welt auch wahnsinnig leistungsorientiert geworden ist. Dinge wie Job Titles, Karriere und Luxusgüter sind zu Statussymbolen geworden und eine ausgeglichene Work-Life-Balance fast schon etwas wie Schwäche, da wirklich erfolgreiche Menschen nun mal eben keine Zeit haben… Die eigene Work-Life-Balance wird dann im Zuge eines Ayurveda Aufenthalts auf Sri Lanka, oder eines Yoga Retreats auf Indien aufgetankt und zurück ins „Gleichgewicht“ gebracht. Komprimiert auf einen zweiwöchigen Aufenthalt. Oftmals in Begleitung des Handys, um die wichtigsten Mails zwischendurch schon auch immer wieder einmal „checken“ zu können. Ich gebe zu selbst auch viele Jahre lang genau so gewesen zu sein. Wenn einmal über einen Zeitraum von 30 Minuten kein Mail kam habe ich mir manchmal über Gmail selbst Mails geschickt um zu testen ob mit dem Server wirklich alles in Ordnung …

Neues aus der leichten Genussküche

Gurken-Reissalat mit Shrimps Nachdem in der Früh die Vögel schon wieder zu zwitschern beginnen und die Tage langsam wieder länger werden hatte ich heute Lust auf einen Salat. Dafür habe ich einen 2-Minuten-Naturreis (für die Mikrowelle) verwendet, Snackgurken klein geschnitten und (nach dem Auskühlen des Reises) beides in einer Schüssel vermengt. Für einen schönen mediterranen Geschmack habe ich dann noch einen grob geschnittenen Parmesan untergehoben – der sich durch die Restwärme vom Reis geschmacklich toll entfaltet hat. Parallel dazu habe ich in einer Pfanne mit Olivenöl, Ingwer, frischem Chili und etwas Honig Shrimps angebraten und mit bisschen Gemüsebrühe abgelöscht und einige Minuten schön vor sich hinköcheln lassen. Der, beim Braten entstandene, Saft diente dann zugleich auch als Salatmarinade. Zuletzt habe ich die Shrimps noch mit Reis, den Gurken und dem Parmesan vermischt und alle Zutaten mit etwas Zitronenöl, Salz und Pfeffer verfeinert. Den Salat habe ich dann bei einem schönen Glas Weißwein und italienischer Musik so richtig genossen und bin während dem Essen in Gedanken schon in Italien am Strand gesessen. Schöööön! In Vorfreude auf …