Monate: März 2018

Wer isst, ist glücklich

Insbesondere wenn die Feiertage gepaart mit schönen Familienfesten vor der Türe stehen sollte Essen für Sie keinesfalls Stress bedeuten. Weder das Einkaufen, noch das Kochen und schon gar nicht das Essen selbst. Essen ist eine der schönsten und sinnlichsten Beschäftigungen die wir für uns selbst und unsere Seele tun können. Das sollten wir uns auf keinen Fall kaputt machen! Wenn wir gestresst einkaufen gehen und dann unwillig zu Hause alles Mögliche vorbereiten und dabei keinerlei Freude haben, ist es erstens schade um die Zeit und zweitens auch schade um den Geschmack. Man schmeckt nämlich immer, ob ein Essen mit Liebe zubereitet wurde, oder nicht. Es heißt ja nicht umsonst „Liebe geht durch den Magen“. Und damit ist definitiv auch die Selbstliebe gemeint. Wie wir mit uns selbst umgehen und wie wir unser Essen genießen. Wenn im Kopf immer ein schlechtes Gewissen mitschwingt haben unsere Hüften gar keine andere Möglichkeit als das gute Essen „anzulegen“. Weil wir durch das ganze Nachdenken nämlich die komplette Energie, die unser Verdauungstrakt in diesem Moment zum Arbeiten bräuchte, für schlechtes …

Selbstachtsamkeit

Gestern war ich auf einem Workshop zum Thema „Achtsamkeit“ bei Otto Scharmer. Toll! Hier hatte ich wirklich Zeit auch selbst wieder einmal Zeit zu reflektieren, inne zu halten und meiner ganz individuellen Selbstachtsamkeit nachzuspüren. Zwei Kernaussagen haben mich dann noch sehr lange beschäftigt, respektive beschäftigen mich noch immer und werden das auch noch sehr lange tun. Eine der Kernaussagen war, dass wir uns beruflich entscheiden sollten für welche Projekte wir uns entscheiden, da jedes Projekt Lebenszeit „verbraucht“ und wir mehr Spaß an unserer Arbeit und unserem Leben haben, wenn wir uns für die richtigen Projekte entscheiden – basierend auf großen Projekten, die wirklich mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Die zweite Kernaussage war „Du musst dir überlegen was dein nächster Schritt ist und diesen verinnerlichen und spüren“. Ja… wenn das so einfach wäre, waren dann meine eigenen Gedanken dazu. Den nächsten Schritt tun… In welche Richtung und, ist das im Kontext mit der ersten Kernaussage, dann auch wirklich der richtige Schritt für meine eigene glückliche Zukunft? Ich persönlich kam dann zu dem Entschluss erst einmal abzuwarten …

Übergewichtige Menschen leben länger…

Diesen Buchtitel habe ich erst letzte Woche entdeckt und hab‘ mir, so bei mir, gedacht „Stimmt!“. Ale Menschen die ich kenne, die etwas mehr Gewicht haben, fühlen sich im Normalfall rundum wohl. Zumindest die, die so sein dürfen wie sie sind. Oder noch viel besser, sich selbst die Erlaubnis dazu geben. Ehrlicherweise bin auch ich in diesem Kontext sehr streng mit mir selbst. Ich hatte früher ein um mehr als 20kg höheres Gewicht als heute. Und dafür musste ich mir von meiner direkten Umgebung, insbesondere seitens meines Vaters, ständig Vorwürfe anhören wie ungesund das nicht sei, wie wohl ich mich fühlen würde, wenn ich schlanker wäre, was ich alles anziehen könnte, wenn ich denn nur endlich abnehmen würde, etc.. Naja… was soll ich sagen, mein Vater hat sich nicht durchgesetzt aber als mich mein Exmann dann mit einer wirklich schlanken Frau betrogen hat war mein inneres Kind so verletzt, dass ich innerhalb von sechs Monaten 30 kg abgenommen und dann die Scheidung eingereicht habe. Da ich nämlich zum Glück nur Kilos verlor und nicht meine …

Selbstfürsorge und innere Stärke

Wenn wir uns selbst und andere nicht mehr länger beschuldigen uns falsch und ungerecht zu behandeln und anderen keine rhetorischen Verletzungen mehr zufügen, um uns und unsere eigenen Bedürfnisse auf diese Art zu beschützen und zu verteidigen, sondern uns selbst so annehmen wie wir sind, dann haben wir die Möglichkeit unsere Härte, die wir im Laufe der Jahre zu unserem eigenen Schutz vor Verletzungen aufgebaut haben, in ein Gefühl von Fürsorge und innerer Stärke zu verwandeln. Und wieder lernen für uns selbst und auch für andere da zu sein. Ohne uns zu verstellen. Dann dürfen wir nämlich wieder genauso sein, wie wir sind.